Auch unsere Tiere profitieren von den schmerzlindernden und entspannnenden Effekten einer gut ausgeführten klassischen Massage.
Anwendungsgebiete der klassischen Massage in der Tierphysiotherapie sind unter anderem:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (Arthrosen,Wirbelsäulenerkrankungen)
  • Neurologische Erkrankungen (Bandscheibenvorfälle,Lähmungen)
  • Psychische Verhaltensauffälligkeiten (Hyperaktivität, Angst)
  • Erkrankungen der inneren Organe (Atemwegserkrankungen usw.)
  • zusätzlich dient eine Massage in der physiotherapeutischen Behandlung immer auch als Vorbereitung für weitere therapeutische Maßnahmen.