Tiere können uns nicht verbal mitteilen, ob und wo sie Schmerzen haben. Sie sind auf unsere Beobachtungsgabe angewiesen und darauf, dass wir Schmerzanzeichen ernst nehmen und dementsprechend handeln.

Anzeichen von Schmerz beim Hund können u.a. sein

  • Probleme beim Aufstehen oder Anlaufschwierigkeiten nach einer Ruhephase
  • Schwierigkeiten beim Treppensteigen oder Springen ins Auto
  • Laufen mit gekrümmtem Rücken
  • Lahmheiten
  • ständiges Belecken oder Beknabbern einer Körperstelle
  • unerklärliche Verhaltensänderungen (aggressiv, ängstlich)
  • stumpfes, struppiges, schuppiges Fell
  • hängende Ohren, trüber Blick

Anzeichen von Schmerz beim Pferd können u.a. sein:

  • Belecken und Beknabbern eines Körperteils
  • Hin- und Herwerfen
  • Nach dem Bauch schauen oder treten
  • Unruhe und Angst allein beim Anblick des Sattels
  • Schmerzäußerungen wie Stöhnen oder Keuchen
  • Zurückziehen aus dem Sozialverband
  • Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust
  • Lahmheiten, unnormale Körperhaltung
  • Schwitzen, Nasenausfluss, erweiterte Pupillen

Bei diesen Anzeichen stellen Sie Ihr Tier bitte einem Tierarzt vor.

Hat mein Tier Schmerzen?
Markiert in: